Internationale Parlamentarierkonferenz zu Umweltfragen (1971)

Mit der „Internationalen Parlamentarierkonferenz zu Umweltfragen“ 1971 wollte die IPA, u.a. vertreten durch ihren Vorsitzenden Martin Hirsch und ihren Geschäftsführer Wolfgang E. Burhenne, den Einfluss der Parlamentarier weltweit stärken.

Nachweis: Archiv zur Geschichte des Naturschutzes, 1050/IPA-1104